Nachhaltig zum Ziel


Viele unserer Kund*innen sind auf ihren täglichen Wegen von Begleiter*innen oder einem Taxiunternehmen abhängig. Menschen mit Behinderungen wollen mehr Selbständigkeit in ihrer Mobilität erlangen. Mit diesem Projekt ermutigen wir sie dazu, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.


Lebens.wert-Logo.neu

Mit Öffis unterwegs zu sein ist cool und schafft Begegnungen. Außerdem ist es gut für die Umwelt: Autos erzeugen mehr als zehnmal so viele Schadstoffe wie Busse und mehr als 30-mal so viele wie Straßenbahnen. Deshalb setzt die Lebenshilfe, finanziert vom Klima- und Energiefonds, das Projekt inklusiv.nachhaltig.mobil um. Das Verkehrsplanungsbüro PLANUM sorgt dabei für die nötige fachliche Expertise.

inklusiv

Viele unserer Kund*innen sind auf ihren täglichen Wegen von Begleiter*innen oder einem Taxiunternehmen abhängig. Kund*innen wollen mehr Selbständigkeit in ihrer Mobilität erlangen. Mit diesem Projekt ermutigen wir sie dazu, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

nachhaltig

Egal ob es der Weg in die Arbeit, nach Hause, zur Familie oder zum Einkauf ist: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist man unabhängiger, kürzer und günstiger unterwegs als mit Fahrdiensten.  Außerdem schonen wir die Umwelt.

mobil

An dem Projekt, das bis Jänner 2022 läuft, nehmen sieben Kund*innen von vier Standorten der Lebenshilfe teil. Mit eigens entwickelten Spielen, Tipps von Verkehrsexpert*innen, Mobilitätstrainings und vielem mehr werden sie auf das Unterwegssein mit öffentlichen Verkehrsmitteln vorbereitet. Mit den Erfahrungen aus diesem Projekt möchten wir 2022 an eine breitere Öffentlichkeit gehen.

 

Eine Frau im Rollstuhl mit einer Begleiterin in der Strassenbahn

Wollen Sie mehr Informationen zum Projekt?  

Dann melden Sie sich bei uns: 





Kontakt



powered by